Zum 1. Januar 2019 hat China sein Einkommensteuergesetz grundlegend reformiert. In diesem Zusammenhang wurde auch die geltende Einkommensteuerbefreiung für bestimmte Sachbezüge für ausländische Arbeitnehmer bis zum 31. Dezember 2021 befristet. Ab 2022 müssen Arbeitnehmer mit ausländischer Staatsangehörigkeit oder deren Arbeitgeber daher mit erheblichen Mehrkosten rechnen.

Lesen Sie den vollständigen Artikel hier.